Theater Lampenfieber

Maria Schmolln

 

Gästebuch

9 Einträge auf 2 Seiten
Karlheinz Keller
11.04.2018 13:49:09
Die Gräfin von Sauwitz
Von Tiw de Bragi
Rampenlicht zu diesem Autor anzeigen
www.lulu.com
Paperback, 292 Seiten
Paperback: 21,99 € (exkl. MwSt)
Gedruckt in 3–5 Werktagen
Anthony Burgess: „Die Gedichte, die von Tiw de Bragi verfasst worden sind, sind von intelligenten, freundlichen Leuten sehr geschätzt, und von Kennern feiner Schönheiten bewundert worden. Man findet in den Tiw de Bragi-Gedichten eine solche Süßigkeit, und etwas so feines und zärtliches, als man vielleicht sonst nirgends findet. Alles ist darin schön und natürlich; jeder Gedanke ist eine Empfindung. Man findet da diese ungekünstelten Annehmlichkeiten, die den Charakter des Gedichtes ausmachen, und es von allen andern Werken der Poesie unterscheiden. Man sieht da diejenigen lachenden Metaphern, die allemal gewiss gefallen, weil sie mit Geschmack und Urteil aus der bloßen Natur genommen sind. Die Tiw de Bragi-Gedichte haben alle Annehmlichkeiten in sich vereinigt, und sie verdienen in alle Sprachen übersetzt zu werden…“
Ich bin alt, arm…
Schenken Sie mir sehr viel Geld?
Ich verstehe bloß Deutsch!
Es grüßt Sie freundlich
Karlheinz Keller
Drachenweg 25
79110 Freiburg, 11. 4. 2018
Geburtsdatum: 11. 3. 1940
Tel: (0761) 1563390
Email: earl@kabelbw.de
Beruf: Schriftsteller, Kunstmaler (Pascal Swift)
Die Frivolen
Von Tiw de Bragi
Rampenlicht zu diesem Autor anzeigen
www.lulu.com
Paperback, 706 Seiten
Preis: 999.999,99 € (exkl. MwSt)
Karlheinz Keller
13.03.2018 18:17:50
Der Heuchler
Von Bodhe de Marseille
Rampenlicht zu diesem Autor anzeigen
www.lulu.com
Paperback, 334 Seiten
Preis: 23,99 € (exkl. MwSt)
Gedruckt in 3–5 Werktagen
Alain Robbe-Grillet: „Der Mushushuklub ist einer der ehrenhaftesten Klubs Londons. Nach außen edel und gut geführt, ist er in Wirklichkeit eine Stätte illegalen Glückspieles par excellence. Ein weibliches Mitglieder des Mushushuklubs soll Geheimpapiere der Admiralität stehlen… und bald sind der Mushushuklub und seine Anhänger in Verschwörung und Mord verwickelt.“
Ich bin alt, arm…
Schenken Sie mir sehr viel Geld?
Ich verstehe bloß Deutsch!
Es grüßt Sie freundlich
Karlheinz Keller
Drachenweg 25
79110 Freiburg, 6. 3. 2018
Geburtsdatum: 11. 3. 1940
Tel: (0761) 1563390
Email: earl@kabelbw.de
Die Frivolen
Von Tiw de Bragi
Rampenlicht zu diesem Autor anzeigen
www.lulu.com
Paperback, 706 Seiten
Preis: 999.999,99 € (exkl. MwSt)
Christian Oberthaler
16.03.2017 08:57:42
Liebe Theaterfreunde !

Das wäre ein neues Stück von mir, welches ihr als Premiere aufführen könntet.
Christian Oberthaler
Tel.Nr. 05010 47785 (Büro) oder 0664 312 98 29
Mail: christian.­oberthaler@­salzburg.­sparkasse.­at oder christian.­oberthaler@­sbg.­at
Ein Alien kommt selten allein – Expose

Der Gustl/Gustav ist Landwirt und Bürgermeister im Ort.
Vor seiner gestrengen Gattin Fanny hat er jedoch gehörigen Respekt und kann sich gegen sie kaum durchsetzen.

Gustl/Gustav wird von seinem Knecht Ferdl/Ferdinand „unterstützt“. Dieser ist eher Nikotin und Alkohol zugetan als der Arbeit am Hof. Außerdem hat er ein loses Mundwerk und bringt mit seinen Sprüchen und Bonmots die Bürgermeistergattin Fanny auf die Palme.

Fanny ist eine streitsüchtige Furie, die bei jeder Gelegenheit ihre gottesfürchtige und fromme Lebensweise hervorkehrt.

Zudem gibt es Peter, den Sohn von Gustav und Fanny. Er interessiert sich aber nicht für den Hof sondern ausschließlich für Sience Fiction.

Eines Tages stellen sich die neu zugezogenen Nachbarn Kira und Didi am Hof vor.
Sie sind Geschwister und Kira flirtet heftig mit Gustav, was natürlich Fanny mehr als missfällt.

Zu allem Überfluss besucht auch der umtriebige Fremdenverkehrsmanager/­Kurdirektor Simon den Bürgermeister. Er unterbreitet ihm eine „geniale“ Idee zur Ankurbelung des schwächelnden Tourismus im Dorf.
Man will quasi eine UFO-Landung faken und damit weltweites Interesse hervorrufen, was wiederum den Fremdenverkehr in ungeahnte Höhen katapultieren soll.

Natürlich geht das gehörig schief. Eine Reporterin der Bildzeitung ist drauf und drann
den Schwindel zu entlarven.

Da landet wirklich ein Alien, der Cyborg namens Regulator, am Hof. Er hat schlechte Nachrichten. Die Menschheit wurde in den letzten Jahren von den Aliens getestet, hat aber nicht bestanden. Zuviel Kriege und Umweltzerstörung. Der galaktische Rat hat praktisch schon die Eliminierung des Planeten Erde beschlossen. Er will nun seine Mitstreiter Didi und Kira auf den Heimatplaneten zurückbringen. Somit stellen sic
SCHNAPPEN.AT
01.05.2016 22:12:24
auf der Suche nach interessanten Veranstaltungen bei euch gelandet. Grüße aus dem Burgenland
Maria Gansch
01.05.2016 01:02:55
Liebes Lampenfieber-Team!
Herzliche Gratulation zu Eurer "­Schwejk-­Interpretation"­. Es war eine sehr witzige, humorvolle und vor allem gescheite Darbietung. Schade, dass ich Eure früheren Aufführungen nicht gesehen habe.
Ich bin begeistert!
Danke für den schönen Abend!
Anzeigen: 5  10