Theater Lampenfieber

Maria Schmolln

Inhalt 

Komödie von Hans Schubert

Eine Hand wäscht die andere. Umso verwunderlicher ist es, dass so viele Hände so schmutzig sind.


Die Komödie dreht sich um den Aufstieg und Fall des kleinen Lohnbuchhalters Pölzl. Dieser wird vom Chef demütigend behandelt, sieht sich dann aber in die Lage versetzt, selbst Chef zu werden. Somit ist er es, der Posten nach seinem Dafürhalten nachbesetzt, seinen Frust an anderen ablädt und Persönliches mit Beruflichem vermischt. Wie gewonnen, so zerronnen: Josef Pölzl hat den Chefsessel wieder abzugeben...